Die Frage, die ich mir  immer wieder gestellt wird ...

Was macht es für einen Sinn sein Bedürfnis im Schmerz zu finden. Das Bedürfnis ist doch deswegen immer noch nicht erfüllt?  


meine Gedanken dazu Teil 2

"Wenn dir nur eine Lösung einfällt, 

hast du das Problem nicht wirklich verstanden"


Was meint Rosenberg mit diesem Satz? 

Was ist "Lösung"? Und was ist "Problem" in diesem Kontext?


Ein Beispiel: 
Wenn ich denke ich brauche jetzt sofort einen Kaffee 
… 
es ist mir eine so lieb gewordene Gewohnheit, dass ich meine, ich komme nicht mehr aus ohne diesen Kaffee 

wenn ich also denke ich brauche JETZT SOFORT einen Kaffee, und es ist kein Kaffee mehr im Haus 
… 
weil irgendjemand ihn aufgebraucht hat und keinen Neuen besorgt hat 
… 
Drama oder Freiheit?

dann könnte es sein, dass das ein Drama auslöst. Ich könnte mit einer "Stinklaune" in den Tag gehen und es ist quasi bereits vorprogrammiert, dass mir lauter nervige Sachen widerfahren werden.

Bedürfnis als Schlüssel für mehr Freiheit

Wenn mir bewusst ist, was ich mir mit dem Kaffee erfülle 

„Eine lieb gewordene Gewohnheit“ könnte darauf hinweisen, dass es mir um einen sicheren gewohnten Rahmen geht, der mir zu einer inneren Ruhe und Gelassenheit dient 

wenn mir also bewusst wird, wozu mir dieser Kaffee dient, dann könnte es sein, dass ich andere Lösungen finde, wie ich zu meiner inneren Ruhe und Gelassenheit finde. Ich könnte mir die Frage stellen, was mir alles zu einer inneren Ruhe und Gelassenheit verhilft. Mit etwas Übung fallen mir dann viele Wege ein, wie ich dahin kommen könnte. 
• … 
• Joggen, 
• kurze Meditation, 
• ein Telefonat mit einem besonderen Freund, 
• ein frisch gepresster Orangensaft, 
• mein Lieblingslied auflegen, 
• einen Tee trinken,
• den Nachbarn um einen Kaffee bitten,
• beim Bäcker eine Kaffee trinken,
• …
Manch eine dieser Ideen mag nicht geeignet sein für diesen Augenblick. Und gleichzeitig je länger ich darüber nachdenke, umso mehr Ideen könnten mir kommen, die auch für diesen Augenblick tauglich sind. Der Tag könnte gerettet sein.

Vorstellbar?

Das Problem ist also nicht, dass jemand den Kaffee aufgebraucht hat … das Problem ist, dass ich meine innere Ruhe und Gelassenheit brauche 
… 
Und DIE LÖSUNG ist nicht, dass derjenige sofort wieder Kaffee besorgt, wenn er diesen aufgebraucht hat … das ist nur EINE von VIELEN möglichen Lösungen für MEIN Problem …

Übertragbar auf andere Situationen?
Was fällt Dir dazu ein?


Mit mir üben kannst Du diese Art der Freiheit in meinen Übungsgruppen, in den Grundlagenseminaren, in Vertiefungstagen und ganz besonders in dem Jahrestraining.

 




 

Nehmen Sie bitte Kontakt auf unter

gewaltfrei-fuenf-seen-land[at]t-online.de oder 0176 44434014


Sie wollen regelmäßig über meine Angebote informiert werden? 

monatlicher Infobrief

 

 

Büro, Coaching-, Mediations- und Seminarraum in Dießen

 

4. Jahrestraining: 21 Tage tiefe Integration anhand Deines Herzensprojektes, je Jan bis Nov 2019 +5. Jahrestraining 2020
Familienfreizeit: GFK, Yoga und Achtsamkeit, JH Possenhofen Starnberger See, 4.-11. Aug 18 / 3.-10. Aug 19

 

"Beziehung nähren durch ein anderes Hinhören?" Vortrag 8. Feb, 10 €, Grundlagenseminar, 8.-10. Feb, 260 €, zu zweit 495 €, in Dießen, inkl Mittagessen, max 9 TN - für Menschen die Inspiration in Ihrer Beziehung schätzen
"Willst Du recht haben oder glücklich sein?" Vortrag 17. Mai, 10 €, Grundlagenseminar, 17.-19. Mai, 260 €, zu zweit 495 €, in Dießen, inkl Mittagessen, max 9 TN - für Menschen die das Miteinander hinter dem Rechthaben entdecken wollen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Event Beziehungsspiel - spiel Beziehung 2019 demnächst hier +++ Herzlich Willkommen zum spannendsten Thema der Welt: Dem Spiel der Beziehung zwischen Frau und Mann! +++ Im Video erklären wir, was wir unter Beziehungsspiel verstehen. +++ "Wir" in der Reihenfolge, wie wir im Video zu sehen sind: Axel+Anja Martina. Daniel+Jeannette, Christian

 

Vertiefung "Achtsames Unterbrechen", 17. November, 9-17:30 Uhr, 110 € inklusive Mittag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

Mehr Empathie durch Selbstempathie - Seminar, 12. Mai 9:30-17:30 Uhr nur 80 € mit der Gasttrainerin und Buchauthorin Theresia Friesinger - 86163 Augsburg-Hochzoll

 

 

 

Schuld und Scham, 23. bis 24. Februar 2019 in Augsburg, 260 € inkl Mittagessen